Grünanlagen & Umwelt

Calisthenics-Anlage

Nicht immer werden Spielplatz-
flächen wie geplant angenommen.
Hierfür steht beispielhaft der Spielplatz an der Romy-Schneider-
Straße in Hakenfelde. Im Jahr 2020
wurde die Fläche neugestaltet und durch eine sog. „Calisthenics-
Anlage“ besser an die vorhan-
denen Bedarfe angepasst.

Weiterlesen »
Straßenbau & Verkehr

Nachhaltige Mobilität

Elektromobilität ist ein wichtiges Element auf dem Weg zu nachhaltiger Mobilität und hat für den Bezirk Spandau einen hohen Stellenwert. Ein erster Schritt in die Zukunft wurde nun mit der Anschaffung von 10 Elektroautos für das Straßen- und Grünflächenamt getan.

Weiterlesen »
Grünanlagen & Umwelt

Wröhmännerpark

Der Wröhmännerpark ist die älteste Parkanlage Spandaus und liegt direkt gegenüber der Zitadelle am Havelufer. Weitläufige Wiesenflächen mit Sonnenliegen, ein alter Baumbestand und der Blick auf die Havel verleihen dem Park seinen besonderen Charme. Die Sanierung der Pergola und ein Trinkwasserbrunnen tragen zur weiteren Aufenthaltsqualität sowie Erholung innerhalb des Parks bei.

Weiterlesen »
Blick in die Pepitahöfe
Wohnungs- und Gewerbebau

Pepitahöfe

Mitten in Hakenfelde, nicht weit von der Havel entfernt, wurden zwischen 2016 und 2019 über 1.000 Wohnungen mit insgesamt rund 76.000 m² Wohnfläche errichtet.
Die ca. 2.000 m² umfassenden öffentlichen Spielplatzflächen machen das Quartier besonders für Kinder interessant.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Weiterlesen »
Straßenbau & Verkehr

Bauarbeiten Ritterfelddamm

Fahrbahn und Regenentwässerung des Ritterfelddamms im Spandauer Süden befinden sich teilweise in desolatem Zustand. Teile der Straße mussten in den letzten Monaten temporär mehrfach gesperrt werden, um Ausbesserungsarbeiten stattfinden zu lassen. Um Gefahren für Verkehrsteilnehmerinnen und –teilnehmer nun langfristig abzuwenden, musste die Straße, deren Zustand sich zuvor weiter untragbar verschlechtert hat, im Abschnitt zwischen der Selbitzer Straße und der Waldallee, einschließlich der Kreuzungsbereiche in den Sommerferien 2021 instandgesetzt werden.

Weiterlesen »
Wohnungs- und Gewerbebau

Grünhofer Weg

Am Grünhofer Weg, fußläufig 15 Minuten vom Bahnhof Spandau entfernt, entstanden bis Ende 2020 im Rahmen des Wohnbauprojektes „LUI“ insgesamt 167 Mietwohnungen.

Weiterlesen »
Grünanlagen & Umwelt

Spielplatz Boca-Raton-Straße

Der an der Boca-Raton-Straße gelegene Spielplatz nördlich der Wasserstadtbrücke in Hakenfelde wurde saniert und neu ausgestattet. Die Bauarbeiten begannen im Juli 2020 und wurden am Ende des gleichen Jahres erfolgreich abgeschlossen.

Weiterlesen »
Wohnungs- und Gewerbebau

Wohnpark Hohenlohe

Das Projekt „Wohnpark Hohenlohe“ verknüpft in Staaken, nur wenige Meter von der Stadtgrenze entfernt, zwei Bauvorhaben. Einerseits entstand ein vollstationäres Pflegeheim für insgesamt 90 BewohnerInnen, welches mit den neuesten technischen Einrichtungen ausgestattet wurde. In der Verwaltung, Hauswirtschaft und Pflege entstanden zudem rund 60 Arbeitsplätze.
Zum anderen wurden in unmittelbarer Nachbarschaft 15 Wohngebäude mit insgesamt 274
2-4-Zimmer-Wohnungen errichtet, die das mittig liegende Pflegeheim ringförmig umgeben.

Weiterlesen »
ISEK Haselhorst Bauprojekt
Straßenbau & Verkehr

ISEK Haselhorst / Siemensstadt

Seit Dezember 2019 erarbeitete die S.T.E.R.N. Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung mbH im Auftrag des Bezirksamtes Spandau das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) für das Gebiet Haselhorst/ Siemensstadt. Aufgrund vorhandener städtebaulicher Defizite und der aktuellen städtebaulichen Entwicklungen und Planungen innerhalb und im näheren Umfeld der Ortsteile Haselhorst und Siemensstadt (u.a. Siemensstadt 2.0, Insel Gartenfeld) hatte das Bezirksamt Spandau das Untersuchungsgebiet als potentielles Städtebaufördergebiet identifiziert.

Weiterlesen »
Grünanlagen & Umwelt

Badestelle Spektesee

Der Große Spektesee, oftmals nur „Kiesteich“ genannt, ist eine der wichtigsten Naherholungs-möglichkeiten im Falkenhagener Feld. Zwischen 2014 und 2018 wurde der See ökologisch saniert: Sträucher und Röhricht wurden gepflanzt, Uferbereiche vor dem Abrutschen gesichert.
Zwei Jahre nach Beginn der Sanierung geriet vor allem die nordwestliche Badebucht in den Fokus. Der dort befindliche Bauschutt, vor rund 65 Jahren im früheren Baggersee abgeladen, wurde nach und nach abtransportiert und die Bucht mit Sand verfüllt. Anderthalb Jahre später, im Mai 2018, stand die aufgewertete Badestelle den Menschen wieder zur Verfügung.
Weitere Informationen folgen in Kürze.

Weiterlesen »

.