Platzhalter Bild

Sanierung von Radweg und Bushaltestelle an der Falkenseer Chaussee

Der neu gebaute Radweg in der Falkenseer Chaussee war zwischen der Zeppelinstraße und dem Germersheimer Weg unterbrochen, auf dem alten und schmalen Plattenradweg mussten Radfahrende auf den komfortablen Asphaltweg bislang noch verzichten. Nach Abstimmung mit allen Leitungsbetrieben und dem Eingang der verkehrsrechtlichen Anordnung für die Baustelle durch die zuständige Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK) konnten die Arbeiten jetzt aufgenommen werden.

Die Einrichtung der ersten Bauflächen hat bereits begonnen. Neben mehreren kleinen Arbeitsstellen im Bereich der Kreuzung Falkenseer Chaussee/ Zeppelinstraße, die in Teilabschnitten mit einer Dauer von ein bis zwei Wochen bearbeitet und dann wieder freigegeben werden, wird die Sanierung der Haltestelle und der Neubau des Radweges rund vier Monate in Anspruch nehmen. Um die erforderliche Arbeitsfreiheit für den Haltestellenbereich unmittelbar östlich der Zeppelinstraße herzustellen, steht vorübergehend auf der Falkenseer Chaussee nur ein statt drei Fahrstreifen zur Verfügung. Die zur Leistungsfähigkeit der Kreuzung vorab beauftragten Gutachter kommen zu dem Ergebnis, dass es in den Morgenstunden zu einer erhöhten Verkehrsbelastung beim stadteinwärts fließenden Verkehr kommen wird, die in den Spitzenzeiten zur Rückstaubildung führen kann.

Das Straßen- und Grünflächenamt bittet um Verständnis für die Verkehrsbehinderungen. Die Sperrung der Flächen ist für einen geordneten und sicheren Baustellenbetrieb unerlässlich.

Weiter Informationen können Sie der Pressemitteilung des Bezirks entnehmen.