Umbau Reformationsplatz

Umsetzungsstand: Im Bau

Mit der Neugestaltung des Reformationsplatzes erfolgt die erste größere Baumaßnahme in der Altstadt Spandau. Seit Juli 2020 wird der Platz mit öffentlichen Geldern vom Bund und dem Land Berlin umfassend umgebaut und erneuert.

in Planung
in Bau
Abgeschlossen

Ziel ist eine denkmalgerechte, barrierefreie Neugestaltung und Aufwertung des Platzes, um diesen als zentralen Anlaufpunkt in der nördlichen Altstadt zu stärken.

Bauabschnitte am Reformationsplatz

Der Platz steht zusammen mit der angrenzenden Wohnbebauung, der St. Nikolai-Kirche und den beiden auf dem Platz befindlichen Denkmalskulpturen unter Denkmalschutz. Aufgrund seiner historischen Bedeutung und ehemaligen Nutzung als Friedhof fand von Beginn an eine archäologische Baubegleitung statt, bei der zwei ehemalige Gruften frei gelegt und dokumentiert wurden.

Der Platz wird in zwei Bauabschnitten erneuert. Die Nordseite des Platzes soll zukünftig als ruhiger, grüner Rückzugsort dienen. Die Südseite hingegen wird befestigt und kann daher auch für ausgewählte Veranstaltungen genutzt werden.

Die umfangreichen Baumaßnahmen umfassen u.a. die Erneuerung der auf dem Platz vorhandenen Pflaster- und Grünflächen, den Austausch und die Instandsetzung des Stadtmobiliars (Bänke, Fahrradständer, Mülleimer) sowie die Restaurierung der vorhandenen Denkmäler. Die Beete am Kircheneingang werden erneuert. Die Errichtung einer Rampenanlage zur Mönchstraße wird eine barrierefreie Zugänglichkeit des Platzes gewährleisten.

Die gesamte Baumaßnahme wird durch ein aktives Baustellenmanagement begleitet. Das vom Bezirk Spandau eingesetzte Altstadtmanagement ist hierbei der erste Ansprechpartner für alle Fragen zum Bauvorhaben und zu möglichen Einschränkungen im Zusammenhang mit der Baumaßnahme.

Baustelle Reformationsplatz / Thema: Grünanlagen und Umwelt

Daten & Fakten

Umsetzungsstand:
in Planung

Bauherr:
Bezirksamt Spandau, Abt. Bauen, Planen und Gesundheit, Straßen- und Grünflächenamt, Fachbereich Grünflächen

Planungsbüro:
Gunnar Lange Landschaftsarchitekten