BUWOG Speicherballett

Die historischen Speicher im Süden der Wasserstadt, direkt am Ufer der Havel, konnten lange Zeit keiner Nutzung zugeführt werden. Seit 2016 werden die Gebäude saniert und zu Wohnzwecken umgenutzt. In Zusammenhang mit der Entstehung von weiteren Neubauten werden im Quartier Parkstraße Nord in den nächsten Jahren über 600 Wohnungen geschaffen. 

Quelle Bilder: Buwog Group GmbH

In Planung
In Bau
Abgeschlossen

Das Gelände der ehemaligen Wehrmachtsspeicher wird durch die Buwog Group GmbH seit 2016 zu einem attraktiven Wohnquartier entwickelt. Die historischen Speicher mit ihrer markanten Silhouette am Ufer der Havel sind Mittelpunkt und Namensgeber des neuen Wohnquartiers „Speicherballett“.

Während die zwei südlichen denkmalgeschützten Speicher im ersten Bauabschnitt saniert werden, musste das fensterlose Bestandsgebäude nördlich davon abgerissen werden. An seiner Stelle entsteht bis 2022 der Neubau HAVEL-SPEICHER, der sich in seiner Kubatur und Gestaltung an die bestehenden Speicher anpasst. Neben der Sanierung und dem Neubau der Speicher entsteht auf dem Gelände das Wohnensemble HAVELKIESEL mit drei Gebäuden. Die abgerundeten, kieselförmigen Baukörper sollen in ihrer Gestaltung an die natürliche Form der Flusssteine erinnern. In Zusammenhang mit der Entstehung von weiteren Neubauten werden auf dem Gelände in den nächsten Jahren insgesamt über 600 Wohneinheiten geschaffen.

Speicher 1984, Quelle: BerlinundseineBauten,Teil_X,Bd_B_S256
Speicher um 1990, Quelle: Internet von Ralf Salecker
Speicher 2017, Quelle: Buwog Group GmbH
Speicher 2021, während der Sanierung

Wechselvolle Geschichte

Bauhistorisch interessant ist die Gestaltung der Bauten als einheitliche hausartige Baukörper trotz unterschiedlicher Nutzungen im Inneren. Die zunächst für die Heeresverpflegung der Wehrmacht gebauten Speicher dienten nach dem Zweiten Weltkrieg zur Notversorgung der West-Berliner Bevölkerung. Die beiden südlichen Bauten wurden als Stückgutspeicher und Getreidebodenspeicher genutzt. Beim nördlichen Speicher handelte es sich um einen fensterlosen Getreidezellenspeicher mit 36 Silozellen.

Nach der Wende wurden die Keller als Proberäume für Spandauer Musikbands genutzt. Danach standen die Gebäude jahrzehntelang leer und verwahrlosten zunehmend, bevor sie von der Buwog Group GmbH käuflich erworben wurden.

Durch ihre Lage am Havelufer und ihrer städtebaulich eindrucksvollen Wirkung bietet die Gruppe der drei historischen Bauten eine optimale Grundlage für die Umnutzung zu Wohnzwecken und die Entwicklung des Geländes zu einem attraktiven Wohnquartier.

 

Wohnungsbau in Teilabschnitten:

1. Denkmalgerechte Sanierung der beiden historischen Speicher,                Fertigstellung 2021

2. Neubau „Havelkiesel“, Fertigstellung 2022

3. Neubau „Havel-Speicher“, Fertigstellung 2023

4. Weiterer Wohnungsbau im Quartier Parkstraße Nord

Quelle: Buwog Group GmbH
Quelle: Buwog Group GmbH
Richtfest, Quelle: Buwog Group GmbH

Das Quartier

Das Entwicklungsgebiet bietet in Zukunft einen harmonischen Mix aus Miet- und Eigentumswohnungen. 630 Wohneinheiten sind geplant, davon 215 Eigentumswohnungen und 415 Mietwohnungen.

Die neu gestalteten Außenbereiche mit Sitz- und Begegnungsflächen werden barrierefrei zugänglich sein. Eine soziale Infrastruktur wird über eine quartierseigene Kita und Spielplätze gewährleistet.

Nachhaltigkeit

Bei der Entwicklung des Quartiers stehen innovative und nachhaltige Quartiersansätze im Vordergrund. Die Energieeinsparung wird durch die Nutzung von Sonnenenergie mit Photovoltaikanlagen auf den Dächern erzielt. Es findet eine Begrünung mit regional angepassten Pflanzen in den Hof- und Grünanlagen statt. Zusätzlich erfolgt durch die Sammlung des Regenwassers in quartierseigenen Zisternen für die WC-Spülung eine signifikante Wassereinsparung (nachhaltiges Wassermanagement). Durch den Bau einer Tiefgarage mit 300 Stellplätzen – davon insgesamt über 50 Prozent der Stellplätze für E-Ladestationen vorgerüstet – entsteht ein autofreier Kiez bei dem zugleich die Elektromobilität gefördert wird.

Daten & Fakten

Umsetzungsstand:
in Bau

Bauherr:
BUWOG Group GmbH

Zuständige Abteilung:
Bezirksamt Spandau, Abt. Bauen, Planen und Gesundheit, Stadtentwicklungsamt