Rieselfelder

Die im Jahr 1890 angelegten Rieselfelder an der Karolinenhöhe zwischen Potsdamer Chaussee und Gatower Straße dienten einst der
biologischen Reinigung von Abwasser aus Berlin. Heute ist das rund 180 Hektar große Areal ein Landschaftsschutzgebiet, in dem sich die Natur nahezu ungestört entfaltet hat und das auf vielen Wegen durchschritten werden kann.

Im Jahr 2021 kauft der Bezirk Spandau das Gebiet der Rieselfelder. Hierdurch soll sichergestellt werden,
dass der dortige Gebietscharakter langfristig erhalten bleibt. Hinzu kommt die zukünftige Funktion als Ausgleichsfläche, wodurch bei Bautätigkeiten
in Spandau zusätzliche landschaftspflegerische Maßnahmen durchgeführt werden.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Projekte, die bereits über eine ausführliche Beschreibung verfügen, finden Sie hier: