Nachhaltige Mobilität

Umsetzungsstand: Abgeschlossen

Elektromobilität ist ein wichtiges Element auf dem Weg zu nachhaltiger Mobilität und hat für den Bezirk Spandau einen hohen Stellenwert.

Ein erster Schritt in die Zukunft wurde nun mit der Anschaffung von zehn Elektroautos für das Straßen- und Grünflächenamt getan.

In Planung
In Bau
Abgeschlossen

Der Bezirk Spandau hat ein  großes Interesse daran, einen aktiven Beitrag zur Senkung der Emissionen zu leisten und ein deutliches Zeichen für Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu setzen.

Mit den neuen Elektroautos profitiert nicht nur die Umwelt, sondern auch der Bezirk selbst durch die Senkung des Wartungs- und Reparaturaufwands für den bezirklichen Fuhrpark. Ein wesentlicher Vorteil liegt in der Reduzierung der Schadstoffe im innerstädtischen Bereich. Durch die bewusste Nutzung von Ökostrom wird das Fahren mit den Elektroautos zudem noch umweltschonender gestaltet.

Die Finanzierung der zehn Elektroautos erfolgte über ein Förderprogramm der Bundesrepublik mit einem Fördervolumen von 600 T€. Die notwendige Ladeinfrastruktur ist in den letzten zwei Jahren geschaffen worden. Im Bezirk gibt es insgesamt acht Außenstellen, die mit entsprechenden Wallboxen ausgestattet sind.

Die Fahrzeuge werden über den gesamten Bezirk verteilt und in allen Bereichen eingesetzt, in denen Grünflächen zu pflegen und zu erhalten sind. Es handelt sich hierbei um reine Personenwagen, so dass die rd. 250 Mitarbeiter des Fachbereichs Grünflächen umweltschonend an ihren Einsatzort gelangen können.

 

Daten & Fakten

Umsetzungsstand:
Abgeschlossen 

Zuständige Abteilung:
Bezirksamt Spandau, Abt. Bauen, Planen und Gesundheit,
Straßen- und Grünflächenamt