Gutspark Neukladow

Umsetzungsstand: In Planung

Der denkmalgeschützte Gutspark Neukladow ist
mit seiner wechselvollen Geschichte eine besondere Grünanlage im Ortsteil Kladow.
Diese soll für Besucherinnen und Besucher wieder erlebbar gemacht werden.

In Planung
In Bau
Abgeschlossen

Das Straßen- und Grünflächenamt Spandau plant aktuell, den Gutspark mit öffentlichen Mitteln denkmalgerecht wiederherzustellen.
Zudem soll der Park als touristisches Kleinod am Rande der Hauptstadt gestärkt werden. Die Planungen orientieren sich am Zustand des Parks Anfang des 20. Jahrhunderts, als die Gutsanlage ein kultureller Treffpunkt der Berliner Gesellschaft war.

Neben dem Park sollen in den nächsten Jahren auch die Gebäude der Gutsanlage hergerichtet und einer nachhaltigen Nutzung zugeführt werden. Die Planungen hierzu werden zu einem späteren Zeitpunkt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Auf der Beteiligungsplattform meinBerlin bestand bis zum 14.2.2021 die Möglichkeit, sich über den aktuellen Stand der Freianlagenplanung zu informieren und seine Meinung zu den Planungen zu äußern. Die Dokumentation der Online-Beteiligung liegt nun vor und kann auf meinBerlin eingesehen werden.

Das durch die Beteiligung auf meinBerlin geweckte, starke Interesse an der Entwicklung des Gutsparks Neukladow hat den Bezirk bewogen, ein Dialogverfahren als weiteres Beteiligungsformat zu starten. Am 3. März 2021 fand ein erstes Online-Gespräch mit Akteuren und Multiplikatoren der Region Gatow / Kladow statt. Teilnehmer waren Vertreterinnen und Vertreter von sozialen Trägern, Vereinen, Kirchengemeinden und Initiativen, die im dortigen Stadteilzentrum engagiert sind.

Die strittigen Themen rund um die künftige Entwicklung der Gutsanlage wurden anhand einer Präsentation vorgestellt und diskutiert. Diese Präsentation stellen wir hiermit – als Zwischenstand – der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung. Der Bürgerdialog hält an. Weiterführende Informationen zum Projekt und zu den Ergebnissen der Online-Beteiligung und des Bürger*innendialogs erhalten Sie auf meinBerlin.

Die konkreten Beiträge und Forderungen, die aus dem ersten Bürger*innendialog hervorgingen, wurden in der Folgezeit durch das Planungsbüro weiter bearbeitet und in der Bauplanungsunterlage berücksichtigt. Am Freitag, dem 27. August 2021 wurde die überarbeitete Planung dann den Akteuren der Bürgerbeteiligung vorgestellt. Bei der Veranstaltung, welche direkt vor Ort im Gutspark stattfand, ging es hauptsächlich um das umfangreich diskutierte Thema ,,Uferwiese“. Im Wesentlichen konnten zufriedenstellende Kompromisse gefunden werden.

Der Havelradweg wird zwar asphaltiert, aber aus Gestaltungsgründen hell eingefärbt werden. Die Havelwiese wird zudem nicht komplett eingezäunt und bleibt somit für die Bevölkerung zugänglich. Der Röhrichtgürtel wird fast vollständig durch einen Zaun geschützt. Die heute schon vorhandene große Röhrichtlücke bleibt uneingezäut und ermöglicht auch weiterhin das unmittelbare Herantreten an das Ufer. Weitere Informationen können Sie der Pressemitteilung des Bezirksamtes entnehmen.

Gutspark Neukladow / Thema: Grünanlagen & Umwelt
Gutspark Neukladow
Quelle: SWUP GmbH

Daten & Fakten

Umsetzungsstand:
in Planung

Zuständige Abteilung:
Bezirksamt Spandau, Abt. Bauen, Planen, Umwelt- und Naturschutz, Straßen- und Grünflächenamt