Quartier Paulsternstraße

Umsetzungsstand: Abgeschlossen

An der Ecke Paulsternstraße / Gartenfelder Straße im Ortsteil Haselhorst ist ein modernes Quartier mit 483 Wohnungen entstanden. Das neue Quartier stellt ein Bindeglied zwischen Haselhorst und dem kommenden Siemenscampus dar und bildet damit einen positiven Auftakt für die weitere Entwicklung im Osten Spandaus.

In Planung
In Bau
Abgeschlossen

Die vorwiegend barrierefreien 1- bis 5 Zimmerwohnungen wurden von einer privaten Immobiliengruppe gebaut und anschließend von der Degewo und WBM vermietet. In der Konstellation von privaten und öffentlichen Partnern ist es gelungen, zunächst mit einem B-Plan Baurecht zu schaffen und bezahlbaren Wohnraum im Zeit- und Kostenrahmen fertigzustellen. Durch die Anwendung des „Berliner Modells der kooperativen Baulandentwicklung“ konnte am Standort eine gewünschte soziale Durchmischung erzielt werden – der geförderte Wohnungsanteil beträgt 25 Prozent (121 Wohnungen).

Das Wohnquartier mit grünem Charakter weist einen zusammenhängenden Siedlungscharakter auf. Um einen weitläufigen grünen Innenbereich gruppieren sich  4- bis 7-stöckige Wohngebäude sowie ein 11-geschossiges Hochhaus mit überwiegend 1-Zimmer-Apartments. Im Innenbereich sind Gebäude mit vier bis sechs Geschossen entstanden. Ein neues Parkhaus mit 391 Pkw-Stellplätzen, eine Kita mit 60 Plätzen, Gewerberäume sowie ein zusätzlicher, öffentlicher Spielplatz in der Nachbarschaft ergänzen die Infrastruktur für die ganze Umgebung.

Am 1. März 2021 konnte das Quartier bereits sechs Monate vor dem geplanten Fertigstellungstermin unter Beisein von Bausenator Sebastian Scheel und Baustadtrat Frank Bewig übergeben werden.

Daten & Fakten

Umsetzungsstand:
Abgeschlossen 

Bauherr:
Degewo und WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH (WBM)
in Zusammenarbeit mit ihren Partnern KIM. Kilian-Immobiliengruppe und MHMI

Zuständige Abteilung:
Bezirksamt Spandau, Abt. Bauen, Planen und Stadtentwicklungsamt