Milieuschutz in Spandau

Schon seit Mitte der 1990er Jahre werden in Berlin Milieuschutzgebiete ausgewiesen. Ziel der Ausweisung solcher Gebiete ist es,
die Zusammensetzung der Wohnbevölkerung in den jeweiligen Gebieten zu bewahren, um negative städtebauliche Auswirkungen zu verhindern und die Passgenauigkeit zwischen der angestammten Bevölkerung und der Infrastruktur zu erhalten.

Im Juni 2020 wurden erstmals in Spandau zwei Milieuschutzgebiete festgesetzt: Zum einen in der Wilhelmstadt rund um die Pichelsdorfer, Seeburger und Klosterstraße, zum anderen in der Spandauer Neustadt rund um die Neuendorfer, Schönwalder und Falkenhagener Straße.

Näheres zu den Milieuschutzgebieten finden Sie in den Informationsbroschüren des Bezirksamtes:
Informationsbroschüre Wilhelmstadt
Informationsbroschüre Spandauer Neustadt

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Projekte, die bereits über eine Beschreibung verfügen, finden Sie hier: